C - Wurfgeschichte

 

 

                             

 

18.12.2005 : Hurra, endlich ist es so weit. Wir, Chinocc, Chayron, Chescoh, Chandrah, Chipsy und Condor, haben das Licht der Welt heute erblickt und zwar in dieser Reihenfolge. Unsere Mama, ist die Brenda vom Weinbacher Land und unser Papa ist der Olly vom Grauen. Ja , dann sind da noch mehr um uns herum. Einmal Bärbel, die die ganze Zeit nicht von der Seite unserer Mama gewichen ist. Später kam noch Jürgen dazu, das war die Verstärkung. Er hat Bärbel später die Waage und alles was Sie haben wollte gereicht.

Unserer Mama Brenda haben wir es nicht einfach gemacht. Haben uns einfach mehr Zeit gelassen. Bärbel war auch schon so nervös, dabei sind wir doch am 64. Tag geboren, aber nur, weil wir mehr wiegen wollten. Wir sind kräftige Jungen und Mädchen und wiegen alle zwischen 500 und 600 g.  Draußen war es auch viel zu kalt . Zum Glück, brauchen wir da noch nicht hin.  Unsere Wohnung ist eine tolle Höhle, da können wir uns ganz sicher fühlen.  Unsere Mama passt aber auch gut auf uns auf, es kann uns nichts passieren. Bärbel passt auch ganz doll auf, da soll mal einer einfach zu uns wollen, der bekommt bestimmt Ärger. Stephan hat uns aber anschauen dürfen, der kam extra heute vorbei, um uns zu sehen. Aber Mama hat Ihn etwas angegrummelt, weil Sie dachte, Er würde Ihr einen von uns weg nehmen. Nun gibt es erst einmal Fotos von uns und dann geht es weiter. Die Movies dauern etwas länger mit dem Laden, aber dafür dürft Ihr uns auch mit unserer Mama live sehen, euer C - Wurf vom Speichersee

                                                           

 

na endlich geht es los, wurde aber auch Zeit da ist Er ja der kleine Chinocc, nun mal los, damit Er schreien kann und sofort an die Milchbar, muss der aber hungrig sein

                                                         

Bärbel tröstet mich, weil die Kleinen so schnell kommen 18.30 Uhr angefangen, und um 19.50 Uhr ist schon der 3. Rüde da. Mama wir haben Durst, nun sind wir schon 4

                                                         

Bärbel darf so lange einen Welpen halten, es geht schon wieder los. ich bin k.o., ich brauch eine Pause, also trinkt und lasst mir meine Ruhe 3 Jungs und 2 Mädels, kommt noch einer ?

                                                         

alle liegen an der Milchbar, ganz schön durstig meine Kinder Bärbel Du glaubst es nicht, da kommt doch noch einer Cujo der letzte Kleine ist geboren

                                                         

endlich habe ich meine Ruhe, es reicht jetzt aber jetzt sind alle satt, auch ich habe schon meine kleine Mahlzeit weg.  

                                                         

 

                                                          

19.12.2005 : Die erste Nacht haben wir nun ganz gut hinter uns gebracht. Wir waren alle satt und haben deswegen gut geschlafen. Bärbel kam aber in der Nacht zu uns, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Hätte Sie doch gar nicht gebraucht, denn eine Funkverbindung von uns in die Wohnung liegt ja, so kann Sie jedes noch so kleine Geräusch hören . Wir haben ja auch unsere Mama, die ganz doll auf uns auf passt. Sie will gar nicht in den Garten zum Gassi gehen, aber wenn Bärbel Sie ruft, schaut Sie uns erst noch einmal an, ob wir alle da sind und läuft dann schnell zu Ihr. Aber wir merken das sofort und fangen gleich an , uns lautstark zu melden. Dann sollt Ihr mal sehen, wie unsere Mama angerannt kommt. So schnell haben wir Sie uns erzogen. Ein kleiner Piep, und schon kommt Sie gerannt. Das werden wir uns natürlich für später merken, ob Sie dann auch noch so schnell angerannt kommt ? Den lieben langen Tag haben wir nichts anderes zu tun, als zu schlafen und an die Milchbar zu gehen. Tut das gut. Gewogen hat uns Bärbel auch wieder. Wir haben auch alle schon etwas zugenommen und sehen top aus. In der nächsten  Zeit werden immer wieder neue Fotos und Movies von uns erscheinen, also immer mal rein schauen. Bis dahin  alles Gute und ein frohes Weihnachtsfest wünschen unsere Mama Brenda, Chinocc, Chayron, Chescoh, Chandra, Chipsy und Condor.

                                                          

knapp 3 Tage alt, aber immer Hunger ich krabbele mal zu Mama hin, das hat Sie bestimmt gerne ich will endlich mal meine Ruhe haben vor meinen Geschwistern

                                                           

viel zu warm, da legen wir uns mal lieber etwas auseinander die Milchbar ist eröffnet worden, da kann man ja dann nur angreifen, oder ? war das anstrengend, jetzt schlafen wir erst mal alle

                                                           

sind wir nicht ein paar dicke Moppelchen ?  Nicht mal ganz 4 Tage alt Mama lass mich, nicht immer sauber machen, ich habe auch Hunger wie meine Geschwister da hilft nur eins, jeder legt sich woanders hin

                                                           

habe ich nicht feine Kinderchen ? Die sind alle so lieb    

                                                           

24.12.2005 : Heute ist Heiligabend und wir sind schon 6 Tage alt und haben gut zugenommen. Unsere Mama hat zum Glück genug Milch. Wenn wir anfangen wach zu werden, wollen wir gleich wieder etwas zu Essen haben. Wenn dann mal unsere Mama im Garten Gassi ist, dann geht es aber los. Wir könnten richtig im Orchester mit machen, so eine Stimme haben wir. Unsere Mama kommt dann sofort angerannt, wie wir schon vorher sagten, wir haben Sie uns schon erzogen. Wir haben aber auch noch etwas anderes fest gestellt. Es gibt nicht nur unsere Höhle, sondern auch einen anderen Raum, das nennen unsere Leute Wohnzimmer. Bärbel hat eine Decke und ein Laken hin gelegt, damit wir es schön warm haben. In der Höhle wurden wir in einen Korb gelegt, das wollten wir aber erst nicht gerne. Als wir aber merkten wie kuschelig warm der ist, waren wir schnell ruhig. Unsere Mama hat Bärbel und Jürgen mit dem wichtigen Korb ins Wohnzimmer begleitet, wo Bärbel uns dann auf die Decke legte. Mama hat uns gleich abgezählt, ob auch keiner verloren gegangen ist und dann gab es zur Belohnung wieder eine Mahlzeit für uns. Unsere Mama hat natürlich auch etwas bekommen und wenn wir alt genug sind, werden wir Ihr bestimmt beim Leeren des Napfes helfen. Natürlich haben Bärbel und Jürgen Fotos von uns gemacht.

Vorgestern war Stephan mit seiner Tochter Saskia da, die uns natürlich besuchen wollte.  Natürlich wollte Er uns auch wieder sehen. Saskia hat sich toll gefreut und uns auch gekrault. Sie hat überhaupt keine angst vor Hunde. Besonders mag Sie Brisby, die Sie immer streicheln will. 

                                                           

Saskia will uns natürlich gleich streicheln wir schlafen aber leider und bekommen es gar nicht mit aber jetzt doch, da sind doch andere Hände als sonst ?!

                                                           

natürlich will Saskia jeden von uns einmal streicheln ein letzter Blick auf uns, dann kommt unsere Mama wieder aber erst will Stephan noch einen Welpen auf den Arm nehmen

                                                           

die tägliche Prozedur, aber was sein muss muss sein da fahren wir doch mal gleich mit Verstärkung auf, na wer wiegt denn nun mehr Bärbel ? puh, war das aber anstrengend, denn wir zappeln so auf der Waage herum, dass es schon etwas länger dauert, als am ersten Tag

                                                           

die Hungrigen kommen zuerst auch die Letzten sind an der Milchbar angekommen unser Transportkorb, noch passen wir alle auf einmal hinein

                                                           

Mama muss uns gleich wieder säubern na Mama, wo sind wir denn alle ? ein letztes Mal an der Bar, ehe es wieder in unsere Höhle geht

                                                           

30.12.2005 : Nun  sind wir kleinen Speicherseewelpen schon 12 Tage alt. Wir haben gut zugenommen und krabbeln schon durch die Gegend. Unsere Köpfe sind noch so schwer, aber wir heben ihn hoch , stemmen uns auf unsere Beinchen  und versuchen zu laufen. Ist noch nicht einfach und ruck zuck, liegen wir auf der Nase. Bärbel findet das lustig und macht viele Fotos von uns. 

Unsere Mama Brenda ist eine liebe Mama, die uns ganz gut bemuttert. Wenn wir unsere Stimmen erheben, kommt Sie immer sofort angelaufen. Manchmal lässt Sie sogar Ihr Futter dafür stehen. Unser Hunger ist eben größer. Wir werden jeden Tag morgens und abends gewogen. Wir nehmen gut zu, Condor ist der Schwerste von allen und will uns immer weg schieben. Gefallen lassen tun wir andere es uns nicht, und so gibt es ein Gerangel um den besten Platz an der Milchbar. Gestern bekamen wir alle Besuch. In unserer Wurfkiste gibt es ein großes Fenster  und da standen dann die Kinder mit Ihren Familien von Bärbel und Jürgen und bestaunten uns. Alle fanden das wir ganz toll aussehen und die Kinder wollten uns auf den Arm nehmen. Zur Zeit möchte Bärbel das aber noch nicht, Sie möchte noch ein paar Tage warten, ehe sie uns kraulen dürfen. 

Bärbel hat wieder ganz viele Fotos von uns gemacht, die wir euch zeigen möchten. In den nächsten Tagen und Wochen gibt es immer wieder neue Fotos von uns und auch einige Movies, Chayron, Chinocc, Condor, Chandrah und Chipsy und natürlich unsere Mama Brenda. 

                                                           

hier gefällt es uns allen gut zeigt her eure Pfötchen ich bin ja so müde

                                                             

einmal knuddeln, so weich Mamaaaaaaa, ich habe Hungerrrrrrrrrrr wozu doch Geschwister alle gut sind !

                                                             

nach der Mahlzeit kommt das Schläfchen tut das gut, voller Bauch, da muss man ja gut schlafen können bis unsere Mama wieder stört, immer dieser Reinlichkeits Tic

                                                             

na Ihr habt ja schon wieder zugenommen ! Jacke aus und erst mal alle begutachten Condor sucht sich die weichsten Schlafplätze aus

                                                             

ich bin Chandrah und ich Chipsy der müde und satte Chayron

                                                           

ebenfalls satt und zufrieden Chinocc ich bin Condor einmal müde ....... und so sehe ich aus wenn ich Hunger habe und Mama rufe ( alle 11 Tage alt )

                                                           

06.01.2006 : In zwei Tagen werden wir schon 3 Wochen, was die Zeit doch vergeht. Aber viel mit bekommen haben wir ja davon noch nicht. Wir haben nur geschlafen und natürlich uns an der Milchbar auf gehalten. Schlafen und Trinken tun wir jetzt natürlich auch noch, aber nun ist das Laufen noch dazu gekommen. Wenn doch  nur nicht der Kopf so schwer wäre und die Beinchen stärker. So wackeln wir noch beim laufen, was Bärbel sehr lustig findet. Aber in einigen tagen ist das auch vorbei, denn wir bekommen schon von ihr eine Kleinigkeit zu futtern. Zuerst bekamen wir leckere kleine Tatarbällchen. Man waren die lecker, allerdings konnten wir die nicht so schnell runter schlucken wie das unsere Mama gemacht hat. Anschließend gab es noch etwas Welpenbrei, der auch gut geschmeckt hat. Hinterher haben wir uns gegenseitig den " Bart "  abgeleckt und Bärbel musste eine andere Hose anziehen , da wir uns da auch abgewischt hatten. 

Wir werden jeden Tag gewogen und Bärbel notiert alles in einem Buch. Nun wiegen wir schon zwischen 1870 und 2210 g. Dafür hat unsere Mama gesorgt, die uns immer an Ihre Milchbar lässt, sobald wir ankommen. Sie geht nun ab und zu nach Draußen in den Garten oder liegt vorne im Welpenraum. Sobald wir aber Krach machen, kommt Sie sofort angelaufen. Wenn Bärbel sich einen von uns mal mit nach vorne nimmt, hat Sie nichts dagegen. Sie weiß ja, dass Sie uns wieder bekommt. Kommt Jürgen zu uns, dann ist Sie immer in der Nähe. Das liegt ja daran, das Er nicht so oft zu uns kommen kann. Ja, so passt Mama auf uns auf, damit uns auch wirklich nichts passiert. In ein paar tagen kommt von unserer Wurfkiste das Brett weg und wir können in den ganzen großen Zwinger herum laufen und auch in den Auslauf. Hoffentlich ist dann auch das Wetter schön, wenn wir richtig laufen können und wir nicht mehr umfallen wenn wir uns gegenseitig anlaufen. Dann gibt es viele neue Fotos und auch Videos, die man ja draußen viel besser filmen kann als bei uns im Wurfraum bei dem rotem Licht. Schaut mal es gibt wieder neue Fotos von uns. Manche werden wieder weggenommen, da die Seite sonst so lang wird, oder wir bekommen einfach eine zweite Seite. Das wäre auch ganz toll.  

Am Sonntag kommen ja Alex und Mareike , und Günni und Familie. Die wollen uns mal anschauen, ob wir auch so toll aussehen wie unsere Mama und unser Papa Olly vom Grauen. Wir werden uns auch von unserer besten Seite zeigen. Bis zum nächsten Mal Chayron, Chinocc, Condor, Chandrah, Chipsy und usnere Mama Brenda.

                                                      

die müde Chandrah ( 14 Tage alt ) der müde Chayron ( 14 Tage alt ) der müde Condor ( auch 14 Tage )

                                                           

in Obhut bei meiner " Babysitteroma " Emmi hallo, seht Ihr mich auch wirklich ? hier lässt es sich  auch  gut schlafen

                                                           

hi ich bin Chipsy und laufe schon durch die Gegend. Ob ich was zu Futtern finde ? 16 Tage alle satt und zufrieden, so kann man es aushalten Silvester haben wir hier geschlafen, die nennen das hier Wohnzimmer

                                                           

ab durch die Mitte, nur Liegen ist ja langweilig 18 Tage eine Schlafmütze ist immer dabei nach der Mahlzeit, erster Welpenbrei mit Tatar sind alle satt und zufrieden

                                                           

                                                    

Huuuuuungerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, lauf ja nicht weg Mama

                                                                                 

10.01.2006 : Am Sonntag waren Alex, Günni und Jonas hier, um zu sehen, ob wir auch wirklich toll aussehen. Natürlich haben wir die Drei nicht enttäuscht und haben uns ganz lieb gezeigt. Viel zu lieb, fand Bärbel, denn wir haben nämlich geschlafen. Mama hat uns vorher noch an die Milchbar gelassen und morgens gab es leckeren Brei. Dennoch waren alle begeistert von uns. Bärbel war ganz stolz darüber. Unser Halbbruder Ivo war auch mit gekommen, den wir aber nicht gesehen haben. 

Bärbel fand Ivo ganz toll und ein Temperament hat der ! Da war kein Ball vor Ihm sicher. Wenn wir auch so werden wie unser Halbbruder, sind wir auch ganz toll.

Uns allen geht es super gut und unserer Mama auch. Sie behütet uns ganz doll, da kommt kein Fremder zu uns. Aber Bärbel darf immer alleine bei uns sein und uns versorgen. Wiegen, füttern und alles was so sein muss. In der Zwischenzeit futtert unsere Mama und macht Ihr Milchnapf leer. Das muss Sie machen, denn wir haben ja später wieder Hunger und die Milchbar muss dann wieder gefüllt sein. Gewogen werden wir jeden tag zwei mal, alles wird notiert und fest gehalten in einem Buch. Auch wie wir uns entwickeln. Das Zufüttern klappt von Tag zu Tag besser. Jetzt sind wir auch schon öfters wach und zwicken uns gegenseitig.  Selbst unsere Mama ist vor uns nicht sicher. Die muss ganz schön leiden, wir haben Sie sogar am Fang so gezwickt, das es geblutet hat. Aber keine angst, Kampfhunde sind wir dennoch nicht. Wir sind sogar sehr lieb und wenn Bärbel in den Wurfraum kommt, hören wir das ganz genau. Kommt Sie dann noch in die Wurfkiste, sind wir schnell bei Ihr. Sie macht immer so Töne, die finden wir ganz toll auch wenn Sie uns auf den Arm nimmt. Aber auch Sie ist nicht immer sicher vor uns. Heute haben wir in die Jeans, in den Pulli und in die Hausschuhe gepackt. Nun haben wir Spiel zeug mit komischen Tönen, Knotenseile, Bällchen und ein Handtuch bekommen wo wir uns dran auslassen können. Macht Spaß ! Nun gibt es wieder tolle Fotos von uns und weitere kommen morgen in die neue zusätzliche Homepage: http://home.arcor.de/vomspeichersee   Bis zum nächsten Mal, die Kleinen vom Speichersee

                                                       

                        3 Wochen alt

unsere ersten Meinungsverschiedenheiten untereinander. Da muss Bärbel bei sein wenn Mama Brenda dabei ist, benehmen wir uns aber, wenigstens manchmal was ist das denn für ein Ding ? Ob das wohl schmeckt ?

                                                   

zurück im Wurfraum sind wir erst mal müde, war ganz schön anstrengend im Haus wurde ich doch glatt weg beim Lösen erwischt, gut gut, demnächst im Streu so alles wieder klar, jetzt geht es mir gut ( ganz so hell bin ich nicht, kommt vom Licht )

                                                   

hier auch. Man alle schlafen, ist ja langweilig alleine wach zu sein gehe ich mal etwas spazieren, vielleicht finde ich ja Mama oder Bärbel da war noch was übrig, schnell noch leer machen das Schälchen

                                                   

man ist das lecker, aber Mamas Milch schmeckt auch unsere Bewacherin.  Da kann uns nichts passieren. Mama ist auch in der Nähe, also ist erst mal schlafen angesagt.  

                                                   

11.01.2006 :  Es haben sich noch ein paar Fotos eingefunden, die wollen wir euch noch zeigen. Wir werden jetzt mit jeden beginnenden Tag munterer. Jetzt fordern wir unsere Mama und auch Bärbel mehr. Die ist froh, dass Sie zu Hause ist und nicht mehr arbeiten muss. So hat Sie viel Zeit für uns und für Broncor und Brisby, Mama zählt mit bei uns. Heute kamen wir mit einem Schälchen Welpenbrei mit Tatar nicht aus. Unser Hunger wird immer größer und ihr sollt mal sehen, wenn wir Hunger haben, wie das klappt. Auf der Waage bleiben wir nun nicht mehr ruhig liegen, aber Bärbel hat heute einen leckeren Trick angewandt, da waren wir mit beschäftigt und haben vergessen zu zappeln. Wenn es in der nächsten Woche schön ist, dürfen wir bestimmt  auch nach Draußen in den Auslauf. Kurz in die weite Welt durften wir ja schon schauen. Bis zum nächsten Mal, Chandrah, Chipsy, Chayron, Chinocc und Condor

                                                   

Schläfchen beendet und was stellen wir jetzt an ? wer soll heute der Boss sein ? heute bin ich es, ich gehe mal schauen, ob die Luft rein ist

                                                       

alles klar, selbst Mama ist nicht da halten wir also Kriegsrat, Mama rufen oder Blödsinn machen hey Leute, da kommt Bärbel mit Mama, lasst es uns verschieben

                                                       

21.01.2006 : In 2 Tagen werden wir 5 Wochen alt. Gewachsen sind wir schon und ganz schön munter. Untereinander geht es ganz schön heiß her. Wir zwicken uns und kuscheln danach wieder, wie es sich für Welpen gehört. Unsere Mama muss oft ganz schön leiden. Wir ziehen Ihr die Ohren und die Rute lang. Die ist aber ganz lieb und steht nur auf und geht weg, wenn wir es zu doll treiben. Aber da hat Sie die Rechnung ohne uns gemacht, denn wenn die Wurftür zu ist, kann Sie nicht weg. Dann rennen wir hinter Ihr her und so hat Sie keine Chance. Leider rennt Sie manchmal so schnell und springt dann auf die Hundebox. Da können wir nicht hinterher und schauen zu ihr hoch und fangen an zu meutern. Nach ein paar Minuten springt Sie dann wieder zu uns runter und lässt uns an die Bar. Manchmal sind wir alle gleich hungrig, manchmal aber auch nicht. 

Dann kommt auf einmal ein Pfeifton zu uns, dass heißt, das Bärbel in Anmarsch ist. Wenn wir wach sind, laufen wir sofort alle in Richtung Tür und warten ab, was passiert. Hm, auf einmal riecht es so lecker, und wir bekommen eine tolle Mahlzeit. Die schmeckt super gut und schon sind wir alle über den Napf gebeugt.  Es kann aber auch sein, das wir gerade vorher bei Mama an der Milchbar waren und unser Hunger nicht so groß ist. Aber ein kleines Loch im Magen, findet sich immer. Natürlich werden wir auch noch immer gewogen. Da muss Bärbel sich oft was einfallen lassen und das klappt am besten mit Tatar. 

Gestern kamen Kimberly, Lucas und Lars mit Ihrer Mama Nicole. Nicole ist ja die Tochter von Bärbel und Jürgen. Die wollten uns alle anschauen, aber es hat so doll geregnet. Chandrah und Chipsy waren schon in der Wohnung, ich ( Chayron ) , Condor und Chinocc noch im Wurfraum und haben geschlafen. Später hat Bärbel noch Chniocc geholt und bei uns Beiden blieb dann unsere Mama. Es wurden ganz viele Fotos gemacht und heute kam uns Kimberly besuchen, die im Haus geschlafen hatte. Dann kam noch Rosi, dass ist unsere Zuchtwartin die uns anschauen wollte. Sie fand uns super schön und wir wären top drauf. Chandrah hat Sie dann mit in die Wohnung genommen, um Sie noch Georg Ihren Mann zeigen zu können. Da es wieder regnete sind wir lieber zurück geblieben. Dieses Mal gibt es eine menge Fotos, damit es nicht zu viele werden, kommen einige in die andere Homepage, auf der wir auch noch eine Story bekommen.  Nun viel Spaß beim Betrachten der Fotos. Eure Speiecherseewelpen

                                                       

ich schau mal, ob da vorne was los ist Kehrt marsch, ab zu Mama oh, schon wieder ein Spielzeug, alles für uns

                                                       

Chandrah schläft, und was mache ich ? ( Chipsy ) das sind alles Schlafmützen meine Geschwister  na ja nicht nur, verfressen sind sie auch

                                                       

hier sind wir nur noch ab und zu Kriegsrat halten, ab und zu an die Milchbar und kämpfen und ein kleines Nickerchen halten, sonst sind wir lieber vorne, da ist immer was los

                                                       

jetzt lernen wir immer mehr Kinder kennen, das ist Lucas, ein Enkel von Bärbel und Jürgen der lacht noch, obwohl Chipsy Ihn voll im Arm hat, früh übt sich was ein Meister werden will Chipsy und Lucas beim Knuddeln

                                                       

sein Bruder Lars noch etwas vorsichtig und hier schon ganz mutig Schwester Kimberly kann nicht genug kriegen und schläft deswegen bei Oma und Opa, 

                                                       

Chinocc ist traurig, wo sind meine Geschwister ? schnell kommt die tröstende Kimberly und Ihre Mama Nicole, die ganz vernarrt in Chinocc ist und Ihn sofort mitnehmen würde

                                                       

27.01.2006 : Da sind wir wieder mit neuen Fotos und auch mit neuen Erlebnissen. Morgen werden wir schon 6 Woche , die Zeit vergeht hier so schnell. Wenn Herrchen Jürgen morgens zur Arbeit ist, bekommen wir unsere erste Mahlzeit. Unser Hunger ist groß geworden, denn Mama hat nicht mehr so viel Milch wie wir wollen. Dafür gibt es aber eine ganz leckere Mahlzeit von Bärbel. Sobald Sie die Tür bei uns los macht, stürmen wir zwischen Mamas Pfoten durch durch die Tür nach Draußen. Da ist es noch dunkel, aber wir haben ja Licht und wissen auch wo es sonst her geht. Dann wird Bärbel erst mal begrüßt, was Sie wohl sehr gerne hat. Jeder wird mit Namen gerufen und jeder wird auf den Arm genommen und geknuddelt. Ist das toll. Danach gibt es unser Futter. Da sollt Ihr mal sehen, wie wir uns darauf stürzen. Ist einer im Weg, wird eben an der Rute oder die Ohren gezogen. Chipsy und Condor können das besonders gut. Wir anderen wehren uns aber auch, wenn es zuviel wird.

Während wir dann mit dem Futtern beschäftigt sind,  werden Mama , Brisby und Broncor auch abgefüttert. Nachdem alle satt sind, wir machen danach gleich unser " Geschäft ", was Bärbel gleich weg macht. Dann sind wir nur noch müde und gehen zu unseren Schlafplatz. Nun sind wir alle müde und wollen nur noch schlafen. Bärbel nimmt dann Mama mit ins Haus, damit auch Sie mal richtig schlafen kann. Nachts passt Mama auf uns auf, damit uns keiner klaut. Dann ist es ungefähr 6.00 Uhr , bis 8.00 Uhr sind wir dann noch einmal ruhig. 

Jetzt beginnt unser Tagesablauf. Zuerst einmal wieder alle in den Auslauf. Vor ein paar Tagen lag hier Schnee, das war toll. Allerdings hat der Schnee uns auch geschmeckt, was aber nicht so ganz gut war, konnte man an unser "Geschäft " merken, aber es ging noch. Nun ist es nur noch kalt und so bleiben wir nur so lange draußen wie wir es wollen. Dann gehen wir lieber freiwillig wieder in unseren schönen Zwinger, wo wir ganz viele tolle Sachen zum Spielen haben. Gerne beschäftigen wir uns auch mit harten Brötchen oder einem Schweineohr. Das Letztere bekommen wir zwar nicht auf, aber es schmeckt gut, wenn wir dran herum knabbern. Wenn dann Mama wieder zu uns will, muss alles von Bärbel weg gelegt werden, da Sie uns sonst alles weg frisst. Man, hat die vielleicht Hunger, ob wir auch mal so gefräßig werden ? Nun haben wir erst mal genug erzählt, demnächst mehr. Ach ja, jeden Tag holt Bärbel uns ins Haus, aber immer schön abwechselnd, damit ist nicht so stressig für Sie wird. Das ist ganz klasse, denn da spielt Bärbel mit uns und wir dürfen überall herum laufen, auch in Mamas großen Schlafkorb. Da passen wir super noch alle rein, wenn wir uns " klein " machen. Viel Spaß bei den Fotos hier und dann könnt Ihr zu den neuen einzelnen Storys in den nächsten Tagen gehen. Dort werden auch Fotos von uns sein, die hier nicht zu sehen sind.  Eure Chandrah, Chipsy, Chayron, Chinocc und Condor.

                                                       

her mit der Rute, von wegen weg laufen erst mal den Bauch voll schlagen Condor warte gefälligst, siehst Du nicht, das im Napf noch was drin ist ?

                                                       

Kimberly will mit uns spielen, Sie weiß ja nicht, worauf Sie sich da ein lässt hat Sie aber schnell gemerkt, erst mal ins Bein beißen, mal sehen, was Sie macht ! Kimberly nimmt es mit Humor und Zähne zusammen beißen

                                                       

arme Mama. muss die was bei uns aus halten, einmal ins Ohr beißen, oder die Rute lang ziehen, Sie hält alles aus wenn wir in den Auslauf laufen, gehen wir erst mal in den anderen Zwinger, da kann man genauso toben wie in unseren ob wir auch raus zu den anderen laufen sollen ? Gehe mal vor Chayron

                                                       

wenn wir uns fetzen , kommt Mama und sagt uns die Meinung, wenigstens manchmal  danach übelregen wir uns, was wir dann anstellen als erstes werden wir den Eimer bearbeiten

                                                       

auf dem Liegebrett liegt Mama immer, nur jetzt ist Sie weg ob ich da was finde ? Chipsy im Alter von 5 Wochen

                                                       

 

 

     Start         Würfe        Wurfgalerien